Menü

Fühlen auch Sie sich wieder wohl
in Ihrem Körper!

Vampirlifting (PRP)

Durch das Vampirlifting, auch Plasmalifting oder PRP-Therapie genannt können Falten verringert, die Haut gestrafft und Poren verfeinert werden. Bei der Methode werden die Selbstheilungskräfte des Körpers durch gezielte Einbringung von Blutplasma genutzt um ein jugendlicheres Aussehen zu erreichen. Im Plasma sind Wachstums- und Gerinnungsfaktoren enthalten, welche dazu beitragen die Hautstruktur langfristig zu verbessern. Da die Regeneration nur langsam voranschreitet dauert es einige Wochen bis das endgültige Ergebnis zu sehen ist. Die Wirkung der Behandlung hält circa 18 Monate an.

Wirkung des Vampirliftings

  • Das Gewebe wird gestrafft
  • Falten werden reduziert
  • Die Hautstruktur wird verbessert
  • Narben werden reduziert
  • Schwangerschaftssteifen werden vermindert
  • Dunkle Augenringe verschwinden
  • Tränensäcke werden vermindert

Behandlungsablauf

Um Blutplasma zu gewinnen wird vor der Behandlung eine kleine Menge Blut entnommen. Dazu sind im Regelfall 15 bis 30 ml ausreichend. Dieses wird dann in einer Zentrifuge in Plasma und Hämatokrit (zelluläre Bestandteile) aufgetrennt. Das Plättchenreiche Plasma (PRP) kann nun entweder direkt unter die Haut gespritzt oder oberflächlich mit einem Needling-Roller eingearbeitet werden. Die Unterspritzung dient vor allem der Straffung des Bindegewebes, die Einschleußung mit dem Needling-Roller der Verbesserung der Hautstruktur. Bei tieferen Falten kann in der gleichen Sitzung Hyaluronsäure mit eingebracht werden, was den Soforteffekt verstärkt und langanhaltend die Falten verschwinden lässt.

Wiederholungen

Je nach Hautbild können Anfangs 3-4 Behandlungen im Abstand von 6 bis 8 Wochen durchgeführt werden. Nachfolgend ist eine Behandlung pro Jahr zur Auffrischung empfehlenswert. Bei dunklen Augenringen ist oftmals schon eine Behandlung ausreichend.